Die Deutsche.

…ist der Deutschen eine Wölfin.

Viele in der Schweiz lebende Deutsche machen durchaus einen Unterschied in ihrer Kommunikation mit Deutschen oder mit Schweizern. Mir ist diese Einstellung ziemlich fremd. Eigentlich ist sie im Grunde genommen auch rassistisch. Natürlich  kommuniziere ich mit Schweizern auch anders. Aber hierbei geht es dann eher um Sprache und den Respekt vor kulturellen Unterschieden. Nicht darum, sich mit irgendwem zu solidarisieren oder andere außen vor zu lassen. Ich trete auch eher in Kontakt zu Menschen, weil sie mir z.B. sympathisch sind. Nicht, weil sie irgendwo her kommen.
In Japan habe ich das, was uns dort passiert ist, oft als “positiven Rassismus” bezeichnet. – Haben wir uns als Deutsche geoutet, waren wir schonmal per se interessant.

Ich habe hier schon diverse Mütter getroffen. Manchmal ergibt es sich, dass man kurz ins Gespräch kommt. Weil die Kinder miteinander spielen (oder aneinander geraten), weil man nebeneinander im Bus steht oder weil man zufällig gerade den gleichen Artikel kaufen will usw. usw.
Schweizer Mütter sind etwas zurückhaltender, wenn sie merken, dass ich Deutsche bin. Ich weiß nicht, ob es an der Sprache liegt oder am wirklich schrecklichen Auftreten vieler Deutscher hier. Oder vielleicht ist es einfach nur die zurückhaltende Art hier.
Treffe ich aber auf eine deutsche Mutter, die mit einer Schweizerin unterwegs ist, werde ich knapp gehalten oder sogar ignoriert. Ich habe immer den Eindruck, dass diese Deutschen SO stolz auf ihre schweizer Kontakte sind, dass sie mich als Bedrohung betrachten. Ich ziehe mir ja nicht so oft jeden Schuh an, der mir hingestellt wird. Aber das ist jetzt schon derart häufig passiert, dass ich ins Grübeln gekommen bin…

4 thoughts on “Die Deutsche.”

  1. Mal sehen, wie Du so nach einigen Monaten in Schweiz reagierst… Wird sicherlich interessant!

  2. Ich werde es dir sagen, wenn du auch so wirst. 🙂
    Was ich aber sicher nicht glaube.
    Ich bin so viel mit Deutschen unterewegs, ich muss mal darauf achten.

  3. Danke! Ich bin für jedes Feedback offen. Vielleicht ist das auch ein typisches Mutti-Phänomen. Und ein bischen nachvollziehen kann ich das schon. So alleine mit Kind in nem fremden Land und dann hat man endlich Einheimische gefunden, die einem das Gefühl geben, dazuzugehören. Da sieht man überall potentielle Gefahren, wenn man unsicher ist.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *