Tag Archives: deutschland

Ab in die Heimat

Jetzt sind wir also wieder in Deutschland… Erst Berlin, dann in einer Woche weiter noch Bonn und zum Abschluss über Ostern nach Herten. Etwas mehr als 14 Tage und irgendwie kommt es mir zu lang vor, dafür, dass wir erst so kurz in Zürich sind und wir, und vor allem auch die Kinder, sich gerade so etwas dort eingelebt haben, halbwegs einen Alltag gefunden haben und uns dort auch eigentlich schon recht wohl fühlen.

Aber es ergab sich einfach so, eine Woche Tagung in Berlin lasen sich halt perfekt mit einem Besuch bei Gundas Familie verbinden, dann gibt es eine Taufe bei Freunden in Bonn mit Gunda als Patin und wenn wir schon dort sind, müssen wir dann natürlich auch zu Ostern zu meinen Eltern. Na ja mal sehen, es wird auf jeden Fall ziemlich anstrengend und stressig werden mit dem ganzen hin und her und die Kinder sind am Ende sicher ganz konfus, aber dafür haben sie die volle Dosis an Omas, Opas, Cousinen und Cousins, an Freunden und allem, was ihnen sonst noch so bekannt und vertraut ist.

Und am Ende, werden wir dann doch sicher alle irgendwie froh sein, nach Hause, nach Zürich zu fahren…

Los geht’s

Nein, nicht mit dem Umzug in die Schweiz (das wird hoffentlich erst nächstes Jahr passieren), aber mit disem Blog bzw. dieser Webseite. Als wir 2004 nach Japan gingen, haben wir die zwei Jahre dort auch in dieser Form begleitet. Das alles ist immer noch online und findet sich hier: http://gunda-und-thomas-in-japan.typepad.com/japan/

Wer unser Japan-Abenteuer nochmal nachlesen möchte, kann das also immer noch tun ;-)

Genauso wie damals, wollen wir auch diesmal unsere persönlichen Eindrücke und Erlebnisse auf diese Weise festhalten und vielleicht dem ein oder anderen, der in der gleichen Situation ist, mit unseren Erfahrungen weiterhelfen. Dazu werden wir hier auch noch diverse Infos und Links veröffentlichen.

Natürlich ist ein Umzug von Deutschland in die Schweiz nicht so aufregend und exotisch, wie ein Umzug nach Japan, aber trotzdem sicher voller Fallstricke und Fettnäpfchen. Ausserdem ist für uns die Ausgangslage eine ganz andere. Damals wollten wir unbedingt dorthin, wussten aber andererseits, dass wir nur für eine begrenzte Zeit dort sein werden. Außerdem waren wir völlig unabhängig, jetzt sind wir eine kleine Familie mit bald zwei Kindern. Waren wir in Japan in Japan doch auch immer sowas wie Langzeittouristen, so müssen wir uns jetzt viel stärker und vor allem dauerhaft integrieren…

Und so nah die Schweiz auch ist, so ist sie für uns doch eine Terra incognita, waren wir beide doch niemals zuvor da und hatten auch nie einen persönlichen Bezug zu dem Land und der Kultur.

Das wird sich aber ab heute ändern. Während ich diesen Beitrag schreibe, sitze ich schon im Zug in die Schweiz. Daher ist dies auch der richtige Tag, um dieses Blog zu starten. So sind alle Leser quasi von der Stunde Null an dabei :-)

Die Seite selbst ist natürlich noch eine einzige Baustelle und wird sich in nächster Zeit noch sehr verändern und mit Inhalten füllen. Zu der Webseite gibt es auch noch eine Facebook-Seite und einen Twitter-Account. Wer will, kann uns also auch dort begleiten.

Soweit erstmal der erste Beitrag, weiter geht es dann nach meiner Rückkehr mit den ersten Eindrücken aus unserer zukünftigen Heimat.