Tag Archives: Krankenversicherung

Das Zahnzusatzversicherungsdilemma

Über Zahnarztkosten in der Schweiz hört man ja nur Horrorgeschichten. Da scheint es günstiger zu sein, nach Deutschland zu fahren und dort alles selber zu bezahlen, als sich in der Schweiz behandeln zu lassen. Nun gestern wurde uns das auch bestätigt. Wir hatten zwecks Abschluss einer Schweizer Krankenversicherung einen Versicherungsvertreter zu Besuch und der hat uns erklärt, warum praktisch niemand in der Schweiz eine Zahnzusatzversicherung hat. Es ist quasi eine No-Win-Situation:

  • Fall 1: Ich habe schlechte Zähne und würde Behandlungen und damit auch eine Versicherung benötigen. Nun, in dem Fall wird man erst gar nicht versichert, denn das lohnt sich für die Versicherung natürlich nicht.
  • Fall 2: Ich habe gute Zähne und benötige keine Behandlungen. In dem Fall ist es Quatsch, sich versichern zu lassen, da die Versicherung so teuer ist, dass man lieber etwas Geld an die Seite legt, wenn man dann doch mal eine Behandlung braucht. Und zahlt dann lieber alles selbst (am besten in Deutschland…).

Und da rege sich jemand in Deutschland über hohe Arztkosten auf… Im Prinzip ist das System ja nicht schlecht, denn es erzieht wahrscheinlich die Leute schon dazu, sich mehr um ihre Gesundheit zu kümmern, als so ein Rundumsorglospaket, wie es das zumindest früher mal in Deutschland gab. Nur haben ich das ungute Gefühl, dass das Schweizer System nicht unbedingt nur darauf angelegt ist, die systembedingten und von der Gesamtgesellschaft zu tragenden Gesundheitskosten niedrig zu halten, sondern vor allem auch das private Einkommen der (Zahn-)ärzte. Denn wenn keine Kasse oder andere Dritte zum Beispiel in der Zahnbehandlung involviert sind, wer bekommt denn dann die tausenden von Franken, die diese Behandlung kostet…? Nicht umsonst wird man ja deutsche Ärzte in die Schweiz abwerben und dabei vor allem auf die hohen Einkommensmöglichkeiten in der Schweiz hinweisen…